Raspberry PI Überwachungskamera mit Motion Teil 1

Wie überwacht man sein Haus oder Wohnung mit einem Raspberry PI ? So!

 

####1

Update & Upgrade für unsere Videoüberwachung mit dem Raspberry:

Dies ist Teil 1. In Teil 2 geht es um die Einrichtung einer Benachrichtigung per Telegram App (ähnlich Whatsapp). Telegram ist verschlüsselt und hat einige Bot-Funktionen die sich der Doktor zu nutzen gemacht habt. Wie genau, das erfahrt Ihr in Teil 2!

###1

 

Was wir erreichen wollen:

Wir wollen beim verlassen der Wohnung mit einem Knopfdruck den Raspberry PI Einschalten und die Überwachungssoftware auf Bereitschaft schalten. Anschließend per App auf dem Smartphone mit einem „Knopfdruck“ die Überwachung scharf schalten.

Sollte sich dann etwas im Erfassungsbereich der Kamera bewegen, wird eine E-Mail versendet und ich damit Informiert. Gleichzeitig wird ein Video aufgenommen und dieses auf ein Webspace oder Server im Internet hochgeladen.

In der Benachrichtigungsmail ist ein Link über den man zum Livebild der Kamera gelangt und so sofort prüfen kann, was los ist.
Über die App ist es ebenso per „Knopfdruck“ möglich die Überwachung zu deaktivieren.

Über die App „BerryCam“ können wir jederzeit auf die Kamera zuhause zugreifen und uns ein Livebild anzeigen lassen.

Die Installation hat Jankarres so ähnlich gemacht.

Was wir dafür brauchen:

  • Raspberry PI B (B+ oder 2 geht natürlich auch)
  • Raspberry PI Camera Modul (mit einer normalen Webcam geht es auch, dafür sind andere Einstellungen notwendig)
  • Gehäuse für das Camera Modul von Tek-Berry
  • Beliebiges Gehäuse für Raspberry PI
  • Gummiband

Zuerst schaltet ihr euch per SSH auf euren Raspberry PI und bringt ihn auf den aktuellsten Stand:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Nach dem erfolgreichen Update starten wir den Raspberry PI neu:

sudo reboot

Nun fangen wir mit der Installation von benötigten Paketen an:

sudo apt-get install ffmpeg libav-tools libavcodec53 libavdevice53 libavfilter2 libavformat53 libavutil51 libdc1394-22 libdirac-encoder0 libgsm1 libmp3lame0 libmysqlclient18 libopencv-core2.3 libopencv-imgproc2.3 libpostproc52 libpq5 libraw1394-11 libschroedinger-1.0-0 libspeex1 libswscale2 libtheora0 libva1 libvpx1 libx264-123 libxvidcore4 mysql-common libjpeg62 screen

Wir laden jetzt eine spezielle Version (dozencrows) von Motion herunter:

wget https://www.dropbox.com/s/jw5r1wss32tdibb/motion-mmal-opt.tar.gz
tar zxvf motion-mmal.tar.gz
sudo mv motion /usr/local/bin/

Nach dem herunterladen, müssen wir jetzt Ordner erstellen. Ich habe mir das ganze so angelegt:

mkdir /home/pi/motion
mkdir /home/pi/motion/video

Jetzt erstellen wir abweichend von einer normalen Motion Installation eine andere Config:

sudo mv motion-mmalcam.conf /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf

Und kopieren diese config in die Datei:

 

Nun legen wir die Datei „FTPupload.py“ an:

nano /home/pi/motion/FTPupload.py

Und kopieren diesen Code in die Datei:

Bitte passt jetzt die Datei „motion-mmalcam.conf“ ab dem Bereich „# External Commands, Warnings and Logging:“ an eure Bedürfnisse an.
Bitte passt ebenso die Datei „FTPupload.py“ zwischen „CONFIG – START“ und „CONFIG – END“ an euren Webspace oder Server an.

Als letztes baut ihr euren Raspberry und die Raspberry Camera in ein Gehäuse ein und zieht ein Gummiband wie auf dem Foto zu sehen ist über den Raspberry und die Raspberry Camera.

Raspberry PI mit Motion und App Steuerung

Jetzt sind wir soweit mit dem Raspbery PI und dem Camera Modul fertig.

Als nächstes installiert ihr die App „SimplePI“ auf eurem Smartphone.
Dort tragt ihr als Host die IP eures Raspberry PI mit Port ein. Der Port ist bei SSH Standardmäßig 22. Ihr habt anschließend die Möglichkeit Commands einzutragen und diese als Button zu hinterlegen.

Tragt diesen Command ein:

motion -c /home/pi/motion/motion-mmalcam.conf

Dieser Befehl startet Motion und damit die Überwachung.

Als nächstes tragt ihr diesen Command ein:

kill $(pgrep motion)

Dieser Befehl beendet Motion und auch die Überwachung.

 

Nun installiert ihr noch die App „BerryCam“ damit ihr jederzeit von überall auf das Livebild der Kamera zugreifen könnt.

In der App habt ihr unten Links die Möglichkeit die Einstellungen aufzurufen. Dort tragt ihr bitte die IP Adresse eures Raspberrys ein. Sobald nun Motion gestartet wird, könnt ihr euch über die App das Livebild anzeigen lassen.

Wir sind fertig!

Jetzt könnt ihr loslegen und Testen 😉

Und sollte euch mal die SD Karte abrauchen, helfen euch die Jungs von deine-datenrettung.de 😉
Für Anregungen und Verbesserungen ist der Doktor immer offen!

9 Kommentare


  1. Wurde dieses Tutorial mit Wheezy oder Jessie getestet?

    Antworten

    1. Hallo raspi_try,

      aufgesetzt habe ich das ganze auf Wheezy.
      Kommst du irgendwo nicht weiter?

      Grüße
      Der Doktor

      Antworten

  2. Hallo erstmal und vielen Dank für diese Anleitung.
    Die macht ja nen gescheiten Eindruck …..!
    Ich habe mir schon vielen Tutorial angesehen und auch ausprobiert, leider ohne Erfolg 🙁
    (Ich muss dazu sagen, dass ich ein absoluter Linux Frischling bin)
    Ich hoffe es klappt dieses mal ….

    Antworten

  3. So, dass wars, geht schon bei der Installation der ersten Pakete in die Hose. Hier die Fehlermeldungen:
    E: Package ‚ffmpeg‘ has no installation candidate
    E: Paket libavcodec53 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libavdevice53 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libavfilter2 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libavformat53 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libavutil51 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libopencv-core2.3 kann nicht gefunden werden.
    E: Mittels regulärem Ausdruck »libopencv-core2.3« konnte kein Paket gefunden werden.
    E: Paket libopencv-imgproc2.3 kann nicht gefunden werden.
    E: Mittels regulärem Ausdruck »libopencv-imgproc2.3« konnte kein Paket gefunden werden.
    E: Paket libswscale2 kann nicht gefunden werden.
    E: Paket libx264-123 kann nicht gefunden werden.

    Was habe ich falsch gemacht oder was muss vorab installiert werden ?

    Ich bitte um Hilfe, da in diesem Tutorial alles erreicht wird, was ich mir von dem Pi erhofft habe 🙂

    Antworten

    1. Hallo Tootsy,

      welches Raspbian hast du? Die Anleitung wurde für Wheezy geschrieben. Vielleicht liegt da bereits das Problem?

      Übrigens habe ich jetzt die Überwachung so eingerichtet das Motion mir direkt per Telegram App eine Nachricht schreibt. Das bedeutet das ich jetzt in Echtzeit mitbekommen wenn sich etwas vor der Kamera tut. Dies werde ich demnächst noch in einem neuen Thema ergänzen 😉

      Liebe Grüße
      Dr. Geek

      Antworten

      1. Hallo Dr. Geek,
        ich habe NOOBS installiert. Ich kann das aber gern mal mit Wheezy gleich mal ausprobieren.
        Das mit der Telegramm App hört sich ja auch gut an ……
        Wie schon erwähnt, alles das was ich mir vorgestellt habe, bislang jedoch ohne erfolg 🙁
        Hast du schon ein neues Tutorial erstellt?

        Liebe Grüße & weiterhin gutes gelingen beim erstellen des Tutorial 🙂

        Tootsy

        Antworten

        1. Hallo Tootsy,

          derzeit komme ich leider nicht dazu das Tutorial zu ergänzen. Aber ich gebe mein Bestes 😉

          Wie sieht es mit Wheezy aus, hat es da geklappt?
          Hast du vorher apt-get update && apt-get upgrade ausgeführt?

          Beste Grüße
          Doktor

          Antworten

  4. Derzeit gibt es wohl Probleme mit der Installation von ffmpeg und anderen Paketen. Im Moment habe ich noch keine Lösung dafür, aber ich arbeite dran.
    Sobald ich eine Lösung habe, stelle ich eine aktualisierte Anleitung ein.

    Grüße
    Doktor Geek

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.